Acacia-wer “Game of Thrones” liebte, wird es mögen!

acacia

Lesetipp: Wer die Game of Thrones Reihe gelesen hat, dem werden ein paar Dinge bekannt vorkommen, wenn er “Acacia, Macht und Verrat” von David Anthony Durham aufschlägt. Ein mächtiges Königreich, das über viele kleinere beherrscht. Königskinder, die zu Anfang nicht sonderlich sympathisch wirken. Man würde das Buch schon weglegen, wenn Durham die Welt, die er zunächst so akribisch beschreibt, nicht von einem Augenblick auf den anderen ins Unglück stürzt. Das Unglück kommt in Form der Mein, eines nordischen Volks, das auf Rache sinnt. Gemeinsam mit einer menschenähnlichen Rasse, den riesenhaften Numrek, legen sie binnen weniger Tage das so stabil wirkende Königreich lahm. In letzter Sekunde können die Königskinder in den entlegendsten Teilen der Welt versteckt werden, wo sie zu sehr unterschiedlichen Helden heranwachsen. Fazit: Was zunächst etwas langatmig mit einem Tick zu vieler Handlungsstränge beginnt, gewinnt sehr schnell an Spannung und würde man am liebsten in einem Zug auslesen. Reicht zwar nicht ganz an Game of Thrones heran aber auf jeden Fall thumbs up!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s